Ideenwettbewerb

Der städtebauliche und landschaftsplanerische Wettbewerb für die Neugestaltung des Schulzentrums

Erfahren Sie mehr

Schulcampus Wippenhauser Straße

Der Landkreis Freising plant mit dem Neubau des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums an der Wippenhauser Straße in Freising und den Erweiterungen der Fach- und Berufsoberschule sowie der Wirtschaftsschule sein derzeit größtes Bauvorhaben.

Anlass und Ziel

Auf dem Grundstück des ehemaligen Sportplatzes soll neben dem Neubau des Schulzentrums mit einer Hauptnutzfläche (HNF) von ca. 11.000 qm und den Erweiterungen der bestehenden Schulnutzungen ca. 600 qm (HNF) weitere notwendige Ergänzungen für den gesamten Schulstandort, wie eine 3-fach-Sporthalle mit ca. 1.700 qm (HNF), Außensportflächen, Mensa und Rechenzentrum vorgesehen werden, die eine synergetische Nutzung ermöglichen.

Es sollen attraktive und gut nutzbare Freianlagen entstehen.

Die Bürgerschaft und die Schulfamilie sollen über den gesamten Planungszeitraum Gelegenheit haben, sich aktiv an der Entwicklung des Schulzentrums zu beteiligen.

Die bestehende Berufsschule auf dem benachbarten Grundstück soll abgerissen werden.

Auf den freigewordenen Flächen sollen dann in einem zweiten Schritt auch Erweiterungen für die Fachoberschule und die Wirtschaftsschule entstehen. Es soll ein Schulstandort mit hoher städtebaulicher und landschaftsplanerischer Qualität und eigener Identität im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung entstehen. Das Planungskonzept soll in einem zweistufigen Wettbewerbsverfahren gem. RPW 2013 mit integriertem Bürgerdialog erarbeitet werden.